Wie buche ich meinen Golfurlaub

Golf Son Antem Mallorca

Wie buche ich meinen Golfurlaub und was soll ich dabei beachten. Genau das habe ich mich vor einigen Jahren selbst gefragt, und mir deshalb eine kleine Checkliste angelegt.
Wo und wann möchte ich meinen Golfurlaub verbringen? Bin ich alleine, mit dem Partner, oder eine ganze Golfgruppe? Wieviel Geld möchte ich investieren?

Klar, es gibt Veranstalter welche einem genau dieses in einem Paket anbieten, jedoch spart man sich doch meist einiges an Geld, wenn man es selbst in die Hand nimmt.

Wo verbringe ich meinen Golfurlaub

Ich habe mich damals für Mallorca entschieden, da ich die Insel bereits kenne und sich auf der Sonneninsel über 20 Golfanlagen befinden. Die Hauptsaison für einen Golfurlaub auf Mallorca ist der Herbst. So ab Mitte bis Ende September, wenn die Temperaturen sich einem angenehmen Bereich nähern, wimmelt es auf der Insel nur so von Golfbegeisterten. Darum sollte man sich vorher auch im Klaren sein, welche Golfplätze man gerne spielen möchte. Idealerweise sollten sich diese auch in Hotelnähe befinden. Bei einer Woche Golfurlaub mit dem Partner sind 4 Golfplätze bei weitem ausreichend. Wenn man sich im Klaren über die bevorzugten Golfplätze ist, wäre es auch an der Zeit, sich um ein Hotel zu kümmern. Diese sollte aber um diese Jahreszeit kein Problem darstellen. Spezielle Golfhotels in Golfplatznähe findet ihr reichlich online. Hier habt ihr auch die Möglichkeit euer Golfpackage vom Veranstalter buchen zu lassen, inklusive Abschlagzeiten, Greenfee und vielem mehr.

Die richtigen Abschlagzeiten buchen

Vor allem über die Abschlagzeiten solltet ihr euch unbedingt im Klaren sein. Hier ein kleiner Tipp: In der Hauptsaison sind die meisten Golfanlagen hoffnungslos ausgebucht. Um diesem Trubel zu entgehen und damit auch lange Wartezeiten bei den Abschlägen zu verhindern, empfiehlt es sich am frühen Morgen eine Abschlagzeit zu reservieren. In meinem Fall waren wir so zwischen 8:00 Uhr und 8:30 Uhr meist die Ersten am Abschlag und konnten unser Spieltempo selber bestimmen. Ein weiterer Vorteil einer frühen Abschlagzeit ist, dass man der größten Hitze unter Tags entgeht und man zeitig wieder im Hotel ist um andere Aktivitäten nutzen zu können. Relaxen am Hotelpool, am Strand oder bei einer Massage durch ausgebildete Masseure. Fragt auch bei der Buchung des Hotels nach, ob ihr früher als die normalen Zeiten frühstücken könnt. In den meisten Hotels ist das sicher möglich, man muss es jedoch vorher im Hotel bekannt geben.

Golfplatz Son Antem Mallorca

Soll man das Golfbag mitnehmen?

Kommen wir nun zum Golfequipment. Solltet ihr nur einmal eine Golfrunde drehen, zahlt sich das Mitnehmen des eigenen Golfbags und Golfschlägers eher nicht aus. Auf allen Golfplätzen kann man sich günstig Golfschläger ausleihen, wenn man diese auch bei der Buchung der Abschlagzeit mit reserviert. Ansonsten kann es passieren, dass diese bereits alle verliehen wurden. Wenn das eigene Golfequipment mit auf die Insel soll, ist es von Vorteil, sich ein spezielles Reisebag zu besorgen. Zuerst die Golfschläger und anderes Zubehör im Bag ordentlich verstauen, eventuell auch mit Klebeband aneinander befestigen und das komplette Bag in das Reisebag stecken. Die meisten Reisebags kann man abschließen und haben zudem auch noch Rollen angebracht um den Transport zu erleichtern.
Solltet ihr euren Flug ebenfalls selbst buchen, empfiehlt es sich, euch über die Kosten des Transportes zu informieren. In unserem Fall hatten wir bei AirBerlin gebucht. Diese gibt es mittlerweile nicht mehr, aber ich denke bei anderen Fluglinien wird es ähnlich sein. Wir hatten eine AirBerlin Card gebucht, und konnten mit dieser 1 Jahr lang Übergepäck zu einem relativ günstigen Preis mitnehmen. Zudem hatten wir auch den Vorteil, uns bei einem speziellen Checkin Schalter für Übergepäck anzustellen, und mussten uns daher nicht lange beim Checkin aufhalten.

Ein Mietwagen gehört zum Golfurlaub

Auch ist es von Vorteil, sich einen Mitwagen zu buchen. Mit einem Mietwagen seid ihr vom Flughafen weg unabhängig, könnt problemlos zu den Golfplätzen fahren und müsst nicht mit eurem Golfbag in ein Taxi oder einen Bus steigen. Da sehr viele Golfanlagen doch sehr versteckt sind, empfiehlt es sich einen Mietwagen mit Navigationsgerät zu buchen, oder ein eigenes mitzunehmen. Auch mit einem Smartphone und Google Maps könnt ihr problemlos zu den Golfanlagen navigieren.
Vor Ort solltet ihr dann unbedingt pünktlich vom Hotel zu den Golfplätzen starten, da man den Golfplatz vielleicht nicht sofort findet. Andererseits kann es auch passieren, dass das Golf Sekretariat bereits von anderen Golfern belagert wird, die ihre Runde anmelden, obwohl sie erst später starten.

Wenn ihr diese Punkte beachtet, steht einem erholsamen Golf- und Badeurlaub nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.