Vom Grün zum Grün in Vegas

Für denjenigen, der glaubt, in Vegas dreht sich alles nur um Casino und ausgelassenes  feiern, der bezieht seine Informationen warscheinlich aus Geschichten und Filmen. Sicherlich, Vegas wurde in erster Instanz als Casinostadt erbaut, oder entwickelte sich vielmehr zur Hauptstadt des Glückspiels, für welches Vegas heute am bekanntesten ist. Aber es gibt hier auch das Gesamtbild einer Stadt mitten in der Wüste, welches weit über Casinos hinausgeht. Vegas ist nicht nur eine Reise wehrt, um sein Glück am Spieltisch zu probieren.

Vegas ist auch ein Mekka für diejenigen welchen unter Ihnen, die eine Show im Braodway Stil schätzen, Konzerte mit großen Mega-Stars sehen möchten und/ oder exquisite Einkaufsmöglichkeiten wollen. Der Grand Canyon ist nur einen Sprung entfernt und der Anblick , den die Wüste mit seinen Naturschauspielen zu bieten hat, sollte nicht vergessen werden, und dann gibt es da auch noch Golf.

Vegas hat einige der spektakulärsten Golfkurse zu bieten und jeder Golfspieler findet sich hier im siebten Himmel wieder. Und mit Golf derzeit in aller Munde nach dem Sieg von Phil Mikelson beim Open Championship, dachten wir, dies ist ein guter Zeitpunkt mal einen Blick auf einen dieser Golfkurse zu werfen. Mikelson gewann sein erstes Open bei einem Tunier in Muirfield, Schottland nur einige Wochen bevor er beim US Open Zweiter wurde.

In Vegas dreht sich definitiv alles ums Gewinnen und wenn Sie auf dem Weg über den großen Teich sind, um Ihr Glück zu probieren, sei es auf dem Grün des Golfplatzes oder dem Grün eines Casinotisches. Nutzen Sie die Zeit auf dem Weg dorthin, ein bißchen auf GamingClub zu üben, hier können Sie ein paar Kniffe und Tricks aufgreifen und ein allgemein besseres Verständnis fürs Spiel entwickeln und ein paar Besuche zum heimischen Golfkurs vor Ihrer Abreise werden Ihrem Handicap unter die Arme greifen.

Wenn Sie in beiden gut geübt sind, ist es an der Zeit ein Golf Resort zu wählen. Sie können das Royal Links Golf Club Hotel buchen, welches seinen Kurs dem des Open Championship Kurses nachgeahmt hat. Hier können Sie sich vorstellen, mit all den Großen dieser Welt zu spielen, selbst wenn Ihr Handicap im Vergleich noch einiges zu wünschen übrig lässt.

Royal Links wird als die Gelegenheit beschrieben, wo Sie in einer museumsartigen Umgebung Golf spielen können. In keinster Form auf die langweilige Art und Weise museumsartig,definitiv nicht. Vielmehr so, als wenn Sie in unterschiedlichen Zeit-Epochen der Geschichte spielen. Hier dreht sich alles um die Tradition diese großartigen Spiels, mit jeder Menge ausgestellter nostalgischer Erinnerungsstücke und einem Clubhaus, welches an ein Schloss erinnert. All dies verleiht dem Spiel einen gesetzten Las Vegas Stil. Es gibt viele Stay & Play Pakete in den verschiedenen Golf-Resorten, oder Sie können, wenn Sie eher Ihr Glück in einem der Casino-Hotels probieren wollen, einfach ein Golfspiel buchen, wenn es mal Zeit zum Entspannen ist.

Eins ist sicher, egal für welches Grün Sie sich auch entscheiden, wenn Sie Las Vegas besuchen, sei es nun zum Golf spielen oder zum Glücksspiel, diese Wüstenstadt hat eine Menge zu bieten.

Hier gibt es weitere Golf Artikel

Beim Golfen auch immer auf die Sicherheit achten

2 Responses to Vom Grün zum Grün in Vegas

  1. Toller Beitrag…. Da wird einem warm ums Herz
    Wir empfehlen euch Schaut mal nach Mauritius.
    Macht weiter so……

    Gruß das Team von
    http://www.golfplatz-aktuell.de

  2. Ana Agle sagt:

    Es stimmt zweifelsfrei, Las Vegas hat mehr zu bieten als nur Casinos, Sexclubs – Golfspieler kommen dort voll auf ihre Rechnung. Vorausgesetzt natürlich sie haben das nötige Kleingeld. Ich ihnen den dort vor allem .fashionablen SHADOW CREEK – GOLF CLUB wärmstens empfehlen.

    Aber an Spaniens Costa del Sol lkönnen Golfer, auf mehr als 70 erstklassigen Golfanlangen, nach Herzenlust einlochen – die Anreise ist um um viele Stunden kürzer, der Geldbeutel wird um ein vielfaches geschont und das das Erlebnis ist ebenfalls einzigartig.#Ana Agle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.