Der Klimawandel schlägt zu

Wer hätte gedacht, dass man am GC Donau in Linz Feldkirchen den ganzen Winter schneefrei Golfspielen kann. Wenn das kein schöner Gruß vom Klimawandel ist, dann fresse ich meinen Titleist Prov1.
Bereits vorigen Winter, also 2013/14 konnte man bis Ende November auf der 18 Loch Anlage spielen, und diese wurde nur gesperrt, um dem Platz und vor allem den Greens eine Erholungsphase zu gönnen. Zusätzlich wurde am 24 Dezember ein Weihnachtsturnier und am 31 Dezember ein Neujahrsturnier veranstaltet. Mit nicht wenigen Teilnehmern.

Auch heuer sieht es nach einem warmen Winter aus. Ich kann mich noch erinnern, da wurde auf dem zugefrorenen See am Platz Eisstock gespielt, und eine Langlaufloipe führte über den gesamten Platz.
Um ehrlich zu sein, ich vermissen den Schnee, und generelle den Winter, schließlich möchte ich doch gerne wieder Langlaufen oder ein paar Tage Skifahren gehen. Man kann nur hoffen, dass dieses Wetter eine Ausnahme ist, oder sich das Klima in ein paar Jahren wieder ändert.
[ad#banner]

Egal, man muss das Beste daraus machen, und darum habe ich zwei Runden auf der 9 Lochanlage absolviert, und das am 20 Dezember um 9 Uhr früh..bei 6 Grad plus und Sonnenschein.

20 Dezember 2014 GC Donau

Wenn das so weitergeht, werde ich im Dezember 2014 wahrscheinlich öfters Golfen als im Herbst desselben Jahres…und vielleicht den ganzen Winter. Die Langlaufski und Alpinski bleiben im Keller, das Golfzeugs wird nicht gewaschen und eingewintert.
Das Bild oben zeigt die 9 Lochanlage am 20 Dezember…fast wie im Sommer, nur eben ohne grüne Blätter auf den Bäumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.