Was sind Lakeballs

Was sind eigentlich Lakeballs. Die meisten unter meinen Lesern sind natürlich Golfer, und die wissen natürlich, dass Lakeballs Wasserbälle sind. Diese wurden von anderen Golfern bei einem Wasserhinderniss versenkt und irgendwann einmal wieder rausgefischt, bzw. von professionellen Tauchern geborgen. Inzwischen habe ich mich ein wenig mir diesen Lakeballs beschäftigt, und bei der Qualität dieser Lakeballs scheiden sich die Geister. Manche sagen, dass diese Lakeballs kürzer fliegen, da sie lange im wasser gelegen sind. Und da ein Golfball auch nicht durchwegs wasserdicht ist, kann sich dieser auch ein wenig mit Wasser vollsaugen. Andere wiederrum schwören auf Lakeballs, da sie keine Verschlechterung der Flugbahn erkennen können. Auch ich spiele hauptsächlich mit Lakeballs, und wichtig ist dabei nur eines: Kauft euch nicht eine schlechte Qualität. Bei den meisten Shops gibt es Qualitätstufen, aber auch Unterteilungen zwischen den verschiedenen Golfball Marken. Und ich habe bei der besten Qualitätsstufe noch keine Problem mit kürzeren Schlägen und komischen Flugbahnen erlebt. Natürlich kann mal einer unter ihnen sein, der bereits einen Fehler hat, wo der Kern gebrochen ist, oder dieser sich in unter die Besten Bälle geschummelt hat.
Ic h würd mal sagen, ein Anfänger kann jederzeit auch mit schlechteren Qualitätsstufen spielen, voeallem dann, wenn dieser bei Wasserhindernissen noch nicht so sattelfest ist. Ich, mit meinen momentanen HCP von 11 spiele ebenfalls noch sehr oft mit Lakeballs, allerdings suche ich mir dann schon noch die besseren heraus und hatte bislang noch keine Probleme.

Ich werde euch hier demnächst einen Lakeball Shop vorstellen, wo ihr Lakeballs aller Qualitätsstufen kaufen könnt.

 

 

 

 

Tipp: Bahnengolf

Golfreisen buchen und ihren Sport auch im Urlaub genießen.

7 Responses to Was sind Lakeballs

  1. Austen Golf sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    bitte senden Sie mir die Konditionen für Wiederverkäufer der Phoenix Lakeballs zu.
    Mit freundlichen Grüßen
    Elisabeth Austen

  2. Peter sagt:

    Hallo Elisabeth, ich habe deine Anfrage an Peter Panholzer vom Lakeball Shop weitergeleitet.

    g
    Peter

  3. Ralf Oestmann sagt:

    Hallo,

    suchen Sie noch Lakeballtaucher?

    Des Weiteren würden auch mich die Konditionen für Wiederverkäufer interessieren.

    Beste Grüße
    Ralf Oestmann
    Tel. 0178-4158223 begin_of_the_skype_highlighting              0178-4158223      end_of_the_skype_highlighting

  4. Peter sagt:

    Hi
    Schau einfach mal beim Lakeball Shop vorbei und melde dich bei dem Betreiber.
    http://www.aqua-golfball.at/

  5. Lakeballs sind viel zu schlecht, weil sie durch längere Liegezeiten im Wasserhindernis Wasser aufnehmen und somit ca. 20% Längenverlust haben. Vice oder White Nugget ist die bessere Wahl.

    Lg Patrick
    http://www.K2H-golf.de

  6. Daniel sagt:

    Also um ganz ehrlich zu sein, habe ich noch nie einen Unterschied zwischen neuen Golfbällen und Lakeballs (in guter Quali) bemerkt. Dass der Kunststoffball wirklich Wasser aufnimmt halte ich für ein Gerücht. So schnell kommt durch die Kunststoffhülle kein Wasser, und selbst wenn, dann ist der Kern ja nicht aufgebaut wie ein Schwamm, so dass er sich vollsaugen könnte.
    Ich habe übrigens auch noch nie eine Studie gelesen, in der das bestätigt würde.
    Ich kaufe meine ProV1 hier und bin immer sehr zufrieden:
    http://www.lakeballs-shop.de/Lakeballs-Titleist-Pro-V1-2015-gebrauchte-Golfbaelle.html

  7. Ich kann mich nur anschliessen. Ich kann wirklich keinen Unterschied zwischen Lakeballs und neuen Golfbällen feststellen und schon gar keinen Längenverlust. Ich kaufe meine Bälle immer hier: http://www.golfbaelle-preiswert.de

    Grüße Rüdiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.